Bekenntnisse auf denen wir stehen

Bekenntnisse

 

 

Als Evangelisch-Lutherische Freikirche sind wir alles andere als eine „wilde Sekte“. Vielmehr sehen wir uns in der Einheit der Kirche Jesu Christi und sind sowohl an die drei altkirchlichen Bekenntnisse wie auch an die lutherischen Bekenntnisse gebunden. In unserer Satzung heißt es dazu:

 

  1. Die Concordia-Gemeinde, Ev.-Luth. Freikirche e.V. in Celle, steht als Kirche Jesu Christi an ihrem Ort in der Einheit der heiligen, christlichen und apostolischen Kirche, die überall da ist, wo das Wort Gottes rein gepredigt wird und die Sakramente nach der Einsetzung Christi verwaltet werden. Sie bezeugt Jesus Christus als den alleinigen Herrn der Kirche und verkündigt ihn als den Heiland der Welt.
  2. Die Concordia-Gemeinde ist gebunden an die Offenbarung Gottes in der Heiligen Schrift Alten und Neuen Testaments, nach der alle Lehren und Lehrer der Kirche beurteilt werden sollen. Sie bindet sich daher an die Bekenntnisschriften der evangelisch-lutherischen Kirche, weil in ihnen die schriftgemäße Lehre bezeugt ist, nämlich an die drei ökumenischen Symbole (das Apostolische, das Nicänische und das Athanasianische Bekenntnis), an die ungeänderte Augsburgische Konfession und ihre Apologie, die Schmalkaldischen Artikel, den Großen und Kleinen Katechismus Luthers und die Konkordienformel.

 

 

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. // Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie fortfahren akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren